Dein Besuch im Makerspace ­čĹő

Du wolltest uns schon immer mal besuchen, aber kannst dir nicht wirklich vorstellen, wie es vor Ort abl├Ąuft und was dich erwartet? Wir wissen, dass Vielen gerade die gro├če Unverbindlichkeit Schwierigkeiten bereitet. Deshalb haben wir heute mal einen kleinen Guide zusammengestellt, wie dein Besuch bei uns im Makerspace Gie├čen ablaufen k├Ânnte! ­čôľ

Nehmen wir mal an, du hast schon seit langem ein kaputtes Objekt, das ein Ersatzteil erfordert, wie zum Beispiel der Knauf einer Schrankt├╝r, der Schalter der Dunstabzugshaube oder die Steuerung deines Videospiel-Controllers. Du hast bereits im Internet nach Ersatzteilen gesucht und festgestellt, dass sie entweder zu teuer sind, sie ewig lange Lieferzeiten ben├Âtigen oder schlichtweg nicht existieren. Allerdings bist du auf irgendeiner Seite auf eine Datei gesto├čen, welche dir den Download des kaputten Modells f├╝r einen 3D-Druck anbietet. Nehmen wir mal an, du hast weder Ahnung von dieser Webseite noch von 3D-Druck generell. Bl├Âd jetzt!

Aber w├Ąhrend du schon wieder auf diversen Plattformen nach deinem Ersatzteil suchst, f├Ąllt dir ein, dass du doch neulich irgendwo in den Nachrichten etwas von einer offenen Werkstatt mit 3D-Druck in Gie├čen gelesen hast. Flix setzt du dich an den PC, googlest und landest schon direkt auf der Homepage vom MAGIE ÔÇô Makerspace Gie├čen. Nach ein wenig Recherche merkst du, dass wir ganz nette Leute zu sein scheinen, und buchst dir einen Termin w├Ąhrend unserer Werkstatt-├ľffnungszeiten, die du im Kalender unter dem Reiter Programm ganz einfach gefunden hast. Das Einzige, was du nun noch machen musst, ist dein kaputtes Teil mitzunehmen und dir eventuell noch die Internetadresse der gefundenen Modell-Datei zu notieren.

├ťbrigens bestehen wir eigentlich darauf, dir den Besuch so einfach wie m├Âglich zu machen. Leider m├╝ssen wir aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation die Anzahl der Besucher regulieren, weshalb du dir einen Termin machen musst. Die jeweiligen aktuell geltenden Regeln sind aber auf unserer Programm-Seite zusammengefasst. Unter ÔÇ×normalenÔÇť Bedingungen k├Ânntest du eigentlich zu jeder ├ľffnungszeit unangemeldet bei uns vorbeischnuppern.

Soweit so gut, es steht also endlich der Tag vor der T├╝r, an dem du uns besuchst!
Du hast deinen kaputten Knauf eingepackt, geschaut, wo die Walltorstra├če 57 in Gie├čen ist, und beschlie├čt, du f├Ąhrst mit den ├Âffentlichen Verkehrsmitteln zu uns. (Das m├Âchten wir dir empfehlen, denn wir sind im Zentrum sehr gut angeschlossen und Auto-Parkpl├Ątze sind nur bedingt in den umliegenden Stra├čen verf├╝gbar. Es gibt aber im Hinterhof einen Fahrrad-Stellplatz!)
Wenn du mit dem Zug aus der Umgebung anreist, kannst du Gie├čen-Oswaldsgarten aussteigen und musst dann nur noch am Neust├Ądter Tor vorbei circa 10 Minuten die Stra├če hochlaufen. Wenn du mit dem Bus (z.B. vom Bahnhof oder aus dem Umland) kommst, steigst du an der Bushaltestelle Marktplatz aus und brauchst nicht einmal mehr 5 Minuten.


Ein wenig versteckt, an der Ecke Marburger Stra├če, erkennst du dann pl├Âtzlich ├╝ber den Eing├Ąngen das Banner ÔÇ×MAGIE ÔÇô Makerspace Gie├čenÔÇť und neben der Eingangst├╝r ein liebevoll hergestelltes Holzschild mit unserem Logo drauf. Es m├╝sste offen sein, also komm einfach rein!

Im Flur des Wohnhauses siehst du einen gro├čen orangenen Pfeil auf dem Boden. Diesem folgst du f├╝r zwei kurze Meter und schon stehst du direkt im Eingang unseres Makerspace und seiner Ausstellung.

Eintritt musst du nat├╝rlich nicht zahlen, denn bei uns ist alles kostenfrei. Du schaust dich um und bist erstmal ein wenig ├╝berw├Ąltigt von all den verschiedenen Exponaten, die vor dir stehen. So eine gro├če Ausstellung konntest du dir gar nicht in dem Raum vorstellen. Du wanderst durch die K├╝nstliche-Intelligenz-Ausstellung und spielst ein wenig an den interaktiven Exponaten herum, l├Ąufst weiter zu unseren 3D-Druck-Ausstellungen, von welchen viele durch regionale Maker:innen hergestellt wurden, und endest an unserer Augmented Reality-Ausstellung, bis dir auff├Ąllt, da gehtÔÇÖs ja noch weiter in einen riesigen hell-beleuchteten Raum mit mobiler B├╝hne. Du bist neugierig, lugst um die Ecke und siehst vielleicht schon die ersten Besucher- und Maker:innen an Tischen arbeiten. Im Hintergrund entdeckst du unsere selbstgebaute Bar. Du schaust verlegen in ein kleines verstecktes B├╝ro mit Fenster neben dir und erkennst, dass da jemand drin arbeitet. Huch! Nicht erschrecken, das ist keine Empfangsperson, sondern vermutlich jemand aus unserem Team, der/die dort gerade arbeitet. 

Es kann passieren, dass dich hier vielleicht schon jemand begr├╝├čt und dich freundlich fragt, ob er oder sie dir weiterhelfen kann. Kann gut sein, dass du gerade mit Nils oder Johannes sprichst, die gerne mal im Aufenthaltsbereich arbeiten! Damit hast du schon die Gr├╝nder und Projektleitung des Makerspace Gie├čen kennengelernt. Die beiden haben sich vor einigen Jahren zusammengetan und sich immer einen Ort zum Austauschen und Kreativ-werden in Gie├čen gew├╝nscht.

Du sagst, dass du ein Ersatzteil deines mitgebrachten Objekts drucken m├Âchtest, du dich aber weder mit 3D-Druck noch mit dem Makerspace auskennst. Nachdem sich Johannes vor Ort ein kurzes Bild deines Problems gemacht hat, begleitest du ihn an der Bar vorbei in die Werkstatt.

Hier hast du pl├Âtzlich einen weiteren gro├čen Raum vor dir, mit endlos vielen 3D-Druckern, Werkb├Ąnken und weiteren Maschinen.
Zuallererst f├╝hrt dich Johannes ein wenig durch die Werkstatt, um dir einen ├ťberblick zu verschaffen. Du wirst feststellen: Hier kannst du mehr als nur 3D-drucken. Wir haben sogar einen Lasercutter, eine CNC-Fr├Ąse, einen Textilbereich und noch mehr! W├Ąhrend du dir schon im Kopf dein erstes selbstdesigntes Game of Thrones-T-Shirt mithilfe des Plotters ausmalst, f├Ąllt dir wieder ein, dass du ja eigentlich wegen etwas ganz anderem hier bist!

Du zeigst dein kaputtes Objekt und ihr schaut euch auch die von dir gefundene Datei im Internet gemeinsam an. Je nachdem wie komplex die Herstellung ist, kann es sein, dass du am gleichen Tag noch den Makerspace mit deinem neuen Ersatzteil verlassen kannst.
Nun wird dir Johannes vermutlich empfehlen, einen unserer kostenlosen 3D-Druck Einf├╝hrungskurse zu besuchen. Mit Abschluss des Kurses darfst du n├Ąmlich die 3D-Drucker im Makerspace frei benutzen, ohne dass dir jemand ├╝ber die Schultern schauen muss. Unsere n├Ąchsten 3D-Druck Einf├╝hrungskurse findest du, wie auch unsere ├ľffnungszeiten und andere Events, unter dem Link https://makerspace-giessen.de/programm/ oder unter dem Reiter Programm auf unserer Homepage.

Super! Dein erster Besuch war ein voller Erfolg. Du gehst zur├╝ck in den Aufenthaltsbereich, wo dir Nils noch einen Kaffee anbietet. An der Bar steht eine Spendenbox, wo du dem Projekt ein wenig Geld hinterl├Ąsst. W├Ąhrend du dort gem├╝tlich mit deinem Kaffee sitzt und noch einmal den Raum und all die kreativen K├Âpfe auf dich wirken l├Ąsst, setzt sich eine junge Frau neben dich, trinkt ihre Limo, und ihr kommt ins Gespr├Ąch. Sie ist schon h├Ąufiger im Makerspace gewesen und startet immer wieder kleine Projekte hier. Wow, denkst du dir. Eine richtige Makerin!  Zuf├Ąlligerweise spricht sie davon, dass sie aktuell am Plotter verschiedene Designs ausprobiert. Gibt es nicht! Im Eifer der Inspiration verabredet ihr euch f├╝r einen weiteren Tag im Makerspace, um gemeinsam an einem neuen Projekt zu arbeiten. Zuf├Ąlligerweise ist ihre Lieblingsserie n├Ąmlich auch Game of Thrones. ­čÉë

Du verabschiedest dich und nimmst dir noch einen Flyer von der Bar mit. Gl├╝cklich gehst du nach Hause und baust dein Ersatzteil ein. Was f├╝r ein Tag! Mit so viel Eindr├╝cken hast du gar nicht gerechnet. Du erz├Ąhlst deinem Freund Chris vom Makerspace und ihr meldet euch gemeinsam zum n├Ąchsten 3D-Druck Einf├╝hrungskurs an. Chris hat n├Ąmlich auch schon lange eine Idee, f├╝r die er einen 3D-Drucker braucht.

So wie dir in diesem Beispiel geht es vielen, die den Makerspace Gie├čen besuchen. Insbesondere sind wir stolz, wenn wir sehen, dass Menschen durch unsere R├Ąumlichkeiten zu Ideen und Selbstst├Ąndigkeit inspiriert werden und wir immer wieder neue Projekte begutachten und betreuen d├╝rfen! Die Inspiration muss nat├╝rlich nicht direkt zur Projektumsetzung f├╝hren. Wir freuen uns auch ├╝ber dich, wenn du einfach mal vorbeischaust, sei es auch nur f├╝r den Kaffee!

Und wenn du dich jetzt fragst, wer sich so gut in deinen Tag im Makerspace Gie├čen hineinversetzen kann, das war ich, Anna. ­čśŐ Ich mache jetzt schon seit fast einem Jahr das Marketing f├╝r das Projekt und freue mich immer ├╝ber neue Geschichten aus dem Space und das Tun und Schaffen vor Ort. Ich bin nicht mehr oft da, aber vielleicht sehen wir uns ja mal auf einer unserer Veranstaltungen!

Bis dahin w├╝nsche ich dir viel Erfolg bei all deinen Projekten und ich freue mich, wenn ich dir mit diesem Beitrag etwas Mut geben konnte, uns im MAGIE ÔÇô Makerspace Gie├čen zu besuchen.

Und hier noch ein kleines R├Ątsel zum Abschluss: Findest du im Text das versteckte Zitat vom alten Walt Disney? Ich finde es sehr passend zum Makerspace, denn es ist simpel und einfach wahr! Viel Spa├č beim Suchen. ­čśť

Namast├ę ­čÖĆ­čĆ╝

P.S. Ein Video f├╝r diesen Beitrag folgt in K├╝rze! ­čÄë